CORPO E SPAZIO

EMANUEL STRÄSSLE
8. Mai – 27. Juni 2021

Emanuel Strässle ist ein aus dem Toggenburg stammender und heute in Basel lebender Künstler. Während seiner Laufbahn als bildender Künstler hat er sich stets mit Raumfragen auseinandergesetzt. Insbesondere interessiert ihn die Schnittstelle zwischen Architektur, Skulptur und Natur. Die Frage, was alles Skulptur sein kann und in welch diversen Ausprägungen und an welchen Orten diese in Erscheinung tritt, beschäftigt ihn seit vielen Jahren. Diesen Fragen geht er auf subtile Weise in unterschiedlichsten Medien und immer mit grosser Materialsensibilität nach. Für die Ausstellung in der Kunsthalle Palazzo hat Emanuel Strässle einige für diese Räume neukonzipierte Arbeiten geschaffen. Zum ersten Mal ausgestellt wird eine fotografische Serie von in der kargen Landschaft stehenden vom Wind gezeichneten Baumgruppen. Diese Serie ist im Winter 2020 während eines einmonatigen Aufenthaltes in Schweden entstanden und zeigt die skulpturale Qualität von flüchtigen alltäglichen Sinneseindrücken.

 

 

Bild: Emanuel Strässle, Solitary Figures, 2020

 

 

Unterstützt wird die Ausstellung von: