Rafael Baiers Metamorphosis feat. Mathias Künzli

Musik: Jazz / World / Pop / Klassik
Freitag, 03.12.2021 um 20:00 Uhr
Tickets

Seit der Rückkehr aus Boston im Jahr 1999 bildet die Band „Metamorphosis“ das Rückgrat von Rafael Baiers musikalischer Entwicklung. Die erste CD erschien 2005 bei Altrisuoni, die zweite 2009 in der Reihe Jazzthing next Generation. Beiden ist die Vermengung von Jazz und Elektronik und ein literarischer Hintergrund eigen. Eine klangliche Abgrenzung vom traditionellen Jazz-Quartett war immer Ausgangspunkt seiner Kompositionen. „Tales of homecoming and longing“ führt diese Arbeit in einer neuen Besetzung fort.

Die Elektronik tritt zugunsten eines diskreten Sounddesigns in den Hintergrund, der Einfluss von World, Klassik und Pop nimmt in einer akustischen Spielweise mehr Raum ein. Die Instrumentierung Kontrabass, Perkussion und Gitarre in Ergänzung zu den verschiedenen Woodwinds und Windsynths erlaubt reichhaltige, differenzierte und emotionale Klanglandschaften – sehnsüchtige „Tales of homecoming and longing“.

Mit hochkarätigen Talenten (Claude Stucki, Gitarre und Claudio Strebel, Cello) und einem international tätigen Weggefährten aus Studienzeiten (Matthias Künzli, Perkussion) ist im Mai 2021 ein instrumentales Album mit Eigenkompositionen entstanden, das dem Ensemble auf den Leib geschrieben ist – stilistisch angesiedelt zwischen Jazz, World, Pop und Klassik. Diese stilübergreifenden Erfahrungen bringen alle Mitmusiker*innen durch ihre Tätigkeit mit internationalen und nationalen Acts (Regina Spektor, Yo-Yo Ma, Cole, Marc Sway, Stefan Eicher, George Gruntz uva.) mit.

Im Winter wird die Produktion mit Konzerten in der Deutschschweiz getauft.

Ensemble:
Rafael Baier: Woodwinds
Mathias Künzli: Perkussion
Claude Stucki: Gitarre
Claudio Strebel: Cello

 

Karten:
Erwachsene CHF 35
AHV, IV und Studenten mit Ausweis CHF 30
Jugendliche unter 16 J. CHF 15

Mehr Informationen