STALKER – LANDKINO

Reihe: Oh Wunder! «Eine philosophische Parabel, (...) ein Echo solcher Werke wie der Artussage oder von Dantes ‹Göttlicher Komödie›» bpb.de
Tickets

STALKER – LANDKINO

«Unter der Führung des ‹Stalkers›, eines Fährtenlesers und Ortskundigen, der am Rande der Welt in einer vom Verfall gezeichneten Industrielandschaft lebt, begeben sich ein Wissenschaftler und ein Schriftsteller in die mysteriöse ‹Zone›, wo es einen Ort geben soll, an dem die geheimsten Wünsche in Erfüllung gehen. Die Expedition wird zur Reise in die Innenwelt der Protagonisten und zum Panorama einer gottverlassenen europäischen Zivilisation.» Lexikon des internationalen Films

«Eine religiöse Allegorie, eine Reflexion zeitgenössischer politischer Ängste, eine Meditation über den Film selbst – Stalker umhüllt den Betrachter, indem er eine Vielzahl von möglichen Bedeutungen eröffnet.» The Criterion Collection