LA BIÈRE TOUTE UNE HISTOIRE

Do. 9. Juni 18:00 Uhr. Sondervorstellung in Anw. von Michael Beuchat (Regie) und Daniel Jansen (Protagonist)
Tickets

LA BIÈRE TOUTE UNE HISTOIRE

Wenn wir heute in eine Bar oder ein Restaurant gehen, haben wir eine riesige Auswahl an Bieren: dunkle, blonde, weiße, kupferfarbene, starke, süße oder bittere Biere, alle mit vielsagenden Namen: Torpedo, Salamander, Aléatoire……

Es gibt fast 1200 Brauereien, die im Alkoholregister eingetragen sind; man kann sagen, dass es in der Schweiz in jeder Stadt und in jedem Dorf einen Bierproduzenten gibt. Von den Kleinsten, die in einer Garage wirken, bis zu den Grössten, die mit Hilfe modernster Technologien brauen.
Das war nicht immer so. Vor einigen Jahren hatten wir nicht so viel Auswahl, da es ein Bierkartell gab, das dafür sorgte, dass sich nichts änderte.

Wir lernen einen Brauer kennen, der uns jeden Schritt des Herstellungsprozesses erklärt. Zwischen den Schritten werden wir andere Brauereien besuchen und versuchen zu verstehen, warum es so viele verschiedene Brauereien gibt.

Wir werden auch den Ursprung dieses Getränks und seinen Erfolg kennenlernen, vom Kloster in
St. Gallen über die großen historischen Brauereien, Cardinal in Freiburg, Hürlimann in Zürich, Warteck in Basel; sie alle sind der Brauereitradition verpflichtet, und doch sind sie heute … alle geschlossen.
Was ist da passiert?
Und vor allem, wie sind wir von 30 Brauereien Anfang der 90er Jahre auf heute über 1200 eingetragene Brauereien gekommen?
Leichte Arbeit oder eine Modeerscheinung?

Das Bier, eine lange Geschichte….