Theater Palazzo      Reservationen    Das Programm Dez. bis Jan. und Jan. bis April als Flyer                          facebook
Der Theatersaal ist für Anlässe zu mieten: Feiern, Podiums-/Info-Veranstaltungen u.a.

 


Samstag 21. Januar 20:00 – Theater
Signor Aldo
Das Publikum

Singnor Aldo Jan Pezzali wuchs in Liestal auf und präsentierte Szenen aus ‚Signor Aldo – Das Publikum’ an der Lichtblicke Kulturnacht 2015 – nun spielt er das ganze Stück für Erwachsene und Junge ab 12 Jahren

Die Geschichte: Eigentlich sollte ein Variété-Programm über die Bühne gehen - aber es gibt keine Darsteller und somit keine Inszenierung. Signor Aldo muss dem Publikum mitteilen, dass das geplante Variété nicht stattfindet und verliert den Faden. Er verheddert sich so gekonnt dabei in fantasievollen Tricks, mit denen er sich eigentlich raustricksen will. Seine Tollpatschigkeit und sein Charme nehmen das Publikum mit in sein Verwirrungs-Spiel. Ein Theater mit und ohne Worte, mit Slapstick, Clownerie und tänzerischen Einlagen zu Musik.

Jan Pezzali (BL/ZH)
www.janpezzali.com

Vorstellungen:
Samstag 21. Januar 20:00
Karten:

28.- / 20.- / 15.- unter 18 J.

Dauer: 75 Min.
Idee, Spiel: Jan Pezzali
Endregie: Sara Hermann, Luigi Prezioso
Licht: Michael Landolf


Samstag 28. Januar 20:00
Theater Pudels Kern mit Doris Weiler
MOBY DICK RECYCLED
Theater Pudels Kern Figurenspielerin Doris Weiller und Schauspieler
Rafael Haldenwang verwandeln die praktisch leere
Bühne mit wenigen Handgriffen von einer mit
grünleuchtenden Ballon-Algen, Zahnpastatuben-
Fischen und Plastiksack-Quallen ausgestatteten
Unterwasserwelt in eine auf Holzfässern gebaute
Spelunke oder im Wind wogenden Wellen. Es geht
auf grosse Fahrt!

Mit Jagen und Schlachten von Walen wollen Ismael, sein fremdartiger Freund Queequeg und die restlichen Seeleute des Walfängers Pequod gutes Geld machen. Dessen ominösen Kapitän Ahab hat nur ein Ziel: Rache an dem Weissen Wal, an Moby Dick, dessen Heimtücke ihn zum Krüppel gemacht hat… Kein Seemannsgarn! Für Menschen ab 11 Jahren.

Theater Pudels Kern (SO/BS)
www.theater-p.ch
www.figurentheater-weiller.ch

Vorstellung:
Samstag 28 Januar 20:00
Karten:
25.-/20.-/10.- unter 18 J.

Regie: Rita Portmann
Figurenspielerin/-bauerin:
Doris Weiller
Schauspieler, Musiker:
Rafael Haldenwang
Assistenz Produktion: Denise Horat


Sonntag 5. Februar 11:00
PELATI DELICATI
WER HAT ANGST VOR RÄUBER GRAPSCH?
PELATI DELICATI Das delikat anarchische Familientheater mit Musik der Pelati Delicati zum Zuschauen und Mitspielen – für alle von 6 - 99 Jahren.

Aus dem Fundus der Bücherreihe von Gudrun Pause- wang entstand das neue abenteuerliche Theaterstück der Pelati Delicati. Kein „einfaches Konsumtheater“ sollte es werden, sondern ein interaktives Erlebnis, bei dem das Publikum in die Geschichte eintaucht und einbezogen wird. Der zwei Meter lange Räuber Grapsch lebt versteckt im Wald – da taucht die kleine Frau Olli auf, die als einzige keine Angst vor ihm hat und sich sogar in ihn verliebt. Bevor sich die beiden als Paar in der Räuberhöhle niederlassen können, werden sie mit vielen witzigen, skurrilen Herausforderungen konfrontiert. (Dauer: 75 Min.)

Pelati Delicati (BL/BS/CH) www.pelati.ch

Vorstellung:
Sonntag 5. Februar 11:00
Karten:
10.- Kinder / 20.- Erwachsene Schulvorstellungen geplant:
Mo 6. + Di 7. Feb.

Buch/ künstlerische Leitung:
Andrea Bettini, Christian Vetsch Musikalische Leitung:
Basso Salerno
Schauspiel:
Sabine Schädler,
Florian Müller-Morungen


Premiere: Sonntag 19. März 11:00
THEATER FROSIO
PAUL ALLEIN ZU HAUSE
THEATER FROSIO Ein Erzählstück – frei nach dem Bilderbuch "Oh nein, Paul!" von Chris Haughton von und mit Alexandra Frosio – für Kinder ab 3 Jahren.

Frau Paula Strubel hat zwei Haustiere: Paul der Hund und Büsi die Katze. Paul liebt Gutzi – Frau Paula Strubel übrigens auch – aber andere. Paul liebt Musik – Frau Paula Strubel übrigens auch – aber nicht die gleiche. Paul schmust gern – Frau Paula Strudel übrigens auch – mit ihrem Hund Paul. Paul ist alleine zu Hause. Frau Strubel muss einkaufen, so ist das halt. Und brav will er auch sein! Hat er jeden- falls hoch und heilig versprochen. Doch so ein Hund hat nun mal furchtbar viele Interessen. Oje! Was wird Paul tun so allein zu Hause? Oh nein, Paul! (Dauer: ca. 50 Min.)

Theater Frosio Basel www.alexandrafrosio.ch

Vorstellung:
Premiere: Sonntag 19. März 11:00 Karten:
10.– Kinder / 20.– Erwachsene Schulvorstellungen geplant:
Mo 20. + Di 21. März

Produktion Theater Frosio Basel in Koproduktion mit dem Theater Palazzo Liestal und dem Vorstadttheater Basel

Stückfassung/Spiel:
Alexandra Frosio
Regie: Cornelia Montani


Donnerstag 23. März 20:00
ZÄRTLICHKEITEN MIT FREUNDEN
MITTEN INS HERTS
ZAËRTLICHKEITEN MIT FREUNDEN Die komische Band ‚Zärtlichkeiten mit Freunden’ sind Schöpfer des Genres Musik-Kasperett. Das Duo kommt aus der Nähe von Leipzig – es trat (bisher) als Geheimtipp auf den Schweizer Bühnen auf.

Die beiden haben über 20 Comedy-Preise eingespielt, u.a. den Swiss Comedy Award und in der Sendung ‚Deutschland lacht’ wurden sie vom Publikum zu Siegern gewählt. Ihr Markenzeichen: billige Maskerade, Sprachmitgefühl und streng rationierte Musik gewürzt mit einer Prise Schelmen-Charme und Sächsischem Dialekt. Sie spielen „Hits“ und machen Witze – dieser Mix provoziert Heiterkeit bis zu Lachsalven. Diese Show knallt wie ein feucht gewordenes Tischfeuerwerk! Quatsch darf man können.

Zärtlichkeiten mit Freunden (D) www.zaertlichkeitenmitfreunden.de

Vorstellung:
Donnerstag 23. März 20:00
Karten:
28.– / 20.– / 15.– unter 18 J.

Spiel:
Stefan Schramm und Christoph Walther


Samstag 1. April 20:00
SIMON ENZLER
PRIMATSPHÄRE
SIMON ENZLER Der Kabarettist Simon Enzler aus dem Appenzell vermittelt das Kleinkarierte von Emil, das Schwarze von Hader und das Cholerische von Polt. Kompro- misslos legt er den Finger auf die wunden Punkte der helvetischen Befindlichkeit.

Der schlichte Alltag sei die grosse Muse des Kabaret- tisten, so heisst es. Genau genommen lauert jedoch die Komik dort, wo sich die Grenze zwischen Privatem und Öffentlichem verwischt. Simon Enzler ist einem breiten Publikum bekannt, u.a. auch durch die Fernsehsendung ‚Comedy im Casino’. Zudem hat er den Swiss Comedy Award, den Salzburger Stier, den Prix Walo und den Kabarett-Preis Cornichon erhalten... Nun ist er erstmals in Liestal und nach über 15 Jahren Bühnenpräsenz allein zu erleben.

Simon Enzler (CH) www.bretterwelt.ch/DE/36/Portrait.htm

Vorstellung:
Samstag 1. April 20:00
Karten:
35.– / 28.– / 15.– unter 18 J.


Sonntag 23. April 11:00
FIGURENTHEATER MARGRIT GYSIN
DAS BUCKLIGE MÄNNLEIN
FIGURENTHEATER MARGRIT GYSIN Inspiriert von dem alten Volkslied „Das bucklige Männlein“ hat Margrit Gysin ein neues Figuren– theater kreiert - für alle ab 4 Jahren.

Ungeschickt lässt grüssen! Kleine Geschichten vom alltäglichen Scheitern, wie sie keineswegs nur Kinder erleben, werden humorvoll nacherzählt. „Gleichzeitig will ich deutlich machen, dass das, was wir für Wirklichkeit halten, oft nur unsere Sichtweise auf die Wirklichkeit ist. Sind wir vielleicht nicht doch selbst das bucklige Männlein oder das böse Schicksal oder die unverständige Aussenwelt, die wir so gerne für unser Scheitern verantwortlich machen?“ (Margrit Gysin)
(Dauer: ca. 50 Min.)

Figurentheater Margrit Gysin Liestal www.figurentheater-margrit-gysin.ch

Vorstellung:
Sonntag 23. April 11:00
Karten:
10.- Kinder / 20.- Erwachsene Schulvorstellungen geplant:
Mo 24. – Do 27. April

Spiel: Margrit Gysin
Regie / Beratung: Silvana Gargiulo Bühne / Figuren: Michael Huber, Margrit Gysin Kostüm: Yvonne Hänzi



Kartenreservation und Vorverkauf:
Kartenreservationen: 061 921 56 70
Buchladen Rapunzel im Palazzo
Di – Fr 9:15 – 18:30 / Sa 9:15 – 16:00
kontakt@rapunzel-liestal.ch
per mail bis 1 Tag vor der Vorstellung


> Theater-Kasse/-Bar 1 Std. vor Vorstellung geöffnet

Das Theater Palazzo wird subventioniert von:
kulturelles.bl, der Stadt Liestal und der Kulturhaus Palazzo AG

Das Theater Palazzo dankt seinen SponsorInnen:
Cello Velo, Helvetia Versicherungen,Kulturhaus Palazzo AG, Rotstab Reisen, Schweizer Getränke-Handel, Solarspar Genossenschaft, Ten Fe GmbH

Homepage